Besondere Tisch–Ereignisse

Dienstagstreff ab 18:00 Uhr im "Füchschen"
06.02.2018

Dienstagstreff ab 18:00 Uhr im "Füchschen"

                                        HUMOR - TESTTESTTEST:   

Kann man auch mit kleinen Sachen großen Jonges Freude machen?

 

Und wenn nicht: In diesen närrischen Tagen auch egal! Also

Wirtschaftsjonges Helau! Düsseldorf Helau!  Tischgemeinschaft Wirtschaft Helau!

anläßlich unseres Treffens am 06.02.2018 im Brauhaus "Füchschen" (alias Bracitorium "Vulpecula" mit der Latrina Magica) nach dem Motto           

Ut et vulpeculae*) et homines et jonges in mania magica pippi facere possunt!**):

(*)vulpecula das Füchschen, mithin: **)Damit sowohl ganz kleine Füchse als auch groß gewachsene Männer als auch Jonges auf wunder-same Weise Pippi machen können!

cheesecake dessert - Bild von Im Füchschen, Düsseldorf - Tripadvisor
 
 
 
 
Brandneu: Die All-Size-Edel-Urinale des Herren-WCs
 
Ob diese formchice Variante "all-size", also für große, mittlere und ganz kleine Nutzer, der Pinkel-Sauber-Weisheit letzter Schluss ist, wird sich erst noch weisen müssen, Zweifel sind erlaubt. Denn: Im Stehen oder eher im Knien zu nutzen? In südeuropäischer und Drittwelt- Beugehocke (a tergo)? Vielleicht in Seitenlage? Oder gar in Hosenbein schonendem, mitteleuropäischem Sitzen (rittlings)? Egal wie, auch hier gilt das kneipenklogeläufige "Er ist kürzer, als Du denkst!", weshalb Gerd schon in seiner Einladung auf umweltgrün mahnt: "Bitte denkt bei der Benutzung über Eure Verantwortung gegenüber Eurer Umwelt nach!" Also, haltet aus bzw. besser ein, schon am 06.02. wird Gerd Euch in den Tisch-verbindlichen, individuell geeigneten Gebrauch einweisen.
 
Doch damit nicht WC-Latrina Magica genug: Am Waschbecken - für die, die nicht zur GROKO "der hinterher-nicht- Hände-Wascher" gehören - erlaubt, oh Wunder, ein 3-armiger Hahn gleichzeitiges (!) Waschen und Trocknen - das ist so wie Feuer und Wasser in einem. Oder wie wenn wir unser Alt gleich am Urinal zischen wie weiland Baron Münchhausen auf seinem halbierten Pferd.
 
Allerdings nach unseren Klostandards weitaus angenehmer als damals bei den unempfindlicheren Römern im "Bracitorium Vetis Vulpecula" in der kleinen Nebengasse links ab von der Via Sacra:
 
Bildergebnis für latrina publica romana 
 
in dessen latrina publica, dem trotz Augusta Treverorum vulgo Trier, Colonia Claudia Ara Agrippinensium vulgo Köln oder Thusila Vicus Persilis vulgo Düsseldorf wohl wegen des Klimas oder auch germanischer Eigenbrötlerei nie ganz heimisch gewordenen Vorbild für Deutschlands "Öffentliche Bedürfnisanstalten". Germanen mochten's eher diskret.
 
Beobachtet am
 

 

 

Alle News anzeigen