Besondere Tisch–Ereignisse

Dügida-Demo
12.01.2015

Dügida-Demo

Dügida-Demo - auch in Düsseldorf gibt es Nachahmer zur Dresdner Pegida. Tisch-Korrespondenz zum Thema: 

Aufruf Tischbaas: „Düsseldorf braucht kein DÜGIDA! Jonges zeigen ein Gesicht! Wer heute Zeit hat, der gehe bitte mit zur Gegendemo!“

Eine TG-Stimme:„War heute dort, bin aber ziemlich ernüchtert von vielen Teilnehmern an der Gegendemo und entsprechend nachdenklich nach Hause gegangen. Bin an vier Stellen gewesen, zufallsdirigiert:

Mintropstraße in einer ganz linken Antigruppe, sozusagen Pegida ganz links, also dasselbe in rot.

Bahnhofsvorplatz mit dem alkoholumflorten demokratischen Superrefrain Halt die Fresse“; „Vermummungsverbot?  Du spinnst wohl, alter!“

Karl- Ecke Bismarckstraße, lt. Polizei der bürgerliche Block. Na ja: drei junge Frauen vor mir wurden plötzlich ganz wild: Deutsche Polizisten schützen die Faschisten!“

Fr.-Ebert-Str., „Highlight“ Frau Lührmann, stellv. Ministerpräsidentin u. Schulministerin. Wirklich?! Ihre ‚flammende’ alle-Menschen-werden-Brüder-Rhetorik las sie Wort für Wort vom Blatt ab!"

Eine andere TG-Stimme: "Die Ähnlichkeit mit Tucholsky´s Beschreibung der Erlebnisse eines älteren Herrn, der in der Weimarer Zeit Parteiversammlungen besucht, ist erstaunlich. Wir können nur hoffen, dass uns unsere offene Gesellschaft und politische Freiheit nicht zu sehr beschädigt wird."

Und eine dritte: „Mir ist gestern aufgefallen, dass mich noch kein „Ausländer“ (erst Recht kein Flüchtling/Asylant) so sehr genervt hat wie diese unsinnigen Gegen-Demonstranten, durch die der recht kleine Haufen ohnehin hoffnungslos Verirrter zu sehr aufgewertet wird. Wenn sich kein Mensch mehr um die Pappnasen kümmert, ist der Unsinn bald vorbei.“

PS 2019: Leider nein, siehe Aufstieg der AfD

lit

Alle News anzeigen