Besondere Tisch–Ereignisse

10.04.2018 Jonges-Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen im Henkelsaal
15.04.2018

10.04.2018 Jonges-Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen im Henkelsaal

"Einladung Tischgemeinschaft Wirtschaft 

Liebe Tischfreunde, es ist eine Frage der Ehre zur Mitgliederversammlung zu kommen! In diesem Jahr stehen Vorstandsneuwahlen an und unsere Tischfreunde Rolly (erneut als Baas) und Sebastian (diesmal als Vizebaas) wollen wiedergewählt werden.                                                                                                                                               Dienstag 10. April 2018                                                                                                                                                       -    18:00 Uhr Henkelsaal Mitgliederversammlung des Heimatvereins Düsseldorfer Jonges e.V.  mit Vorstandswahlen      Ich freue mich, wenn viele von Euch teilnehmen können. Euer Tischbaas Gerd!"

Ein gutes Dutzend Tischfreunde nahm sich Gerds Fassen an dieses unser Ehren-Portepee zu Herzen und kam - direkt und nicht über's "Füchschen" - in den vollen, nicht gerade in-, aber tran-spirationsfördernden Henkelsaal; bei den beiden Wahl-Kandidaten und bei unseren zwei zu formalem Tun eingesetzten Tischfreunden, dem wie immer souveränen Wahlleiter Dieter Dunkerbeck und dem gleichermaßen erfahrenen notarbeobachtenden Rainer Kluge zur Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Wahlablaufs, war das allerdings selbstverständlich.

Interessant das Wahlprozedere, ordnungsgemäß gewiß, aber noch ganz und gar so zeitraubend und durcheinandrig wie Germaniens Thing

Bildergebnis für germanischer thing, allerdings zum Glück mit nem Dach drüber und mikrofongestützt: Die vom Zählersprecher anfangs zögerlich, alsbald in kurzer Folge verkündete Anzahl der Stimmberechtigten wechselte fast im Minutentakt: mal waren es 430, dann 403, dann 428, dann 407, dann 421 usw. in auf- und absteigender Folge, ein reges Kommen und Gehen in den Saalgängen und im Foyer (gewiß dem sog. pee-factor - nein, nicht das griechische pi  - geschuldet: ältere Männer müssen einfach öfter mal) . Da zählt sich's händisch nicht so leicht und braucht seine (lange) Zeit. Als das Wahlergebnis endlich fest stand, war der Henkelsaal fast leer - und auch unser Tisch hatte sich längst vorher (mit dem Segen des  alten und, nicht überraschend, neuen Baas') durch den zwischenzeitlich überfallartig einsetzenden Frühjahrssturmregen hinüber ins "Füchschen" gerettet. Später kam auch der Baas dorthin, allerdings nicht an unseren Tisch, so dass wir erst von Sebastian Juli, dem neu gewählten Vizebaas, etwas über das Wahlergebnis hörten.

 

 

 

 

 

 

Alle News anzeigen