Besondere Tisch–Ereignisse

Vor uns ein März voller Termine
04.03.2019

Vor uns ein März voller Termine

"Liebe Tischfreunde,                                    gesendet: Mi 27.02.2019 11:30

...der Monat März tritt in die Startlöcher.

Unser monatlicher Treff am Dienstag 5.3 ist dem Karneval zum Opfer gefallen!"

Was, das "Füchschen" will uns am Karnevalsdienstag nicht?! Do wöss mer över haupt nit, wo mer hinjonn sullt!!, verleech ene Besuch im Zoo, wo et esu schön es? 

Se losse uns Desch nit in et "Füchsche"?! Doch wo sull di nu hen?

Wat sull di dann woanders, dat hätt doch keine Senn!

Mer losse d'r Desch im "Füchsche", denn do es hä zehuss!

Un op singem ahle Platz bliev uns Desch och joot en Schuss!   

      (nach Bläck Fööss/"De Dom in Kölle")

Ejal, tröstet der Baas: "Wir haben genügend andere Höhepunkte im März! Nein, nicht der Zoo, Uwe, Kultur! Wir starten mit einem kulturgeselligen Abend, an dem auch unsere Damen herzlich willkommen sind:

Mittwoch 13. März 2019   kaum gesagt - abgesagt - nicht wegen der Damen!

 - 17:30 Uhr Auf ein Drink im Cafe Lennarz, Birkenstr.47

-  18:00 Uhr Führung durch die Sammlung Philara am gleichen Ort

Diese Sammlung zeitgenössischer Kunst wurde Mitte der 90er Jahre von Gil Bronner aufgebaut.

-  20:00 Uhr gemeinsames Abendessen, Restaurant Kytaro, Grafenberger Allee 119 

Dienstag 19. März 2019

-  19:30 Uhr Treffen im Henkelsaal

-  20:00 Uhr Stiftungsfest, Ehrungen und Treuenadeln

An diesem Abend werden unsere Tischfreunde Dieter Dunkerbeck mit der "Goldenen Ehrennadel" und Dr. Rainer Kluge mit dem "Silbernen Radschläger auf Kugel" für ihre herausragenden Leistungen für den Verein geehrt.

Da es an diesem Abend traditionell Erbsensuppe und Altbier gratis gibt, haben wir das Treffen vorher im Füchschen gestrichen. Die Geehrten werden uns jedoch anschließend zu einem Drink einladen.

Seid bitte pünktlich, denn wir sitzen am Vorstandstisch.

Mittwoch 27. März 2019  Der Höhepunkt unseres Tischjahres

- 19:00 Uhr Jahresversammlung TG Wirtschaft

   wie immer im Gertrudenstübchen, Brauerei Schumacher Oststraße 

Ich hoffe viele von Euch zu sehen und freue mich auf unterhaltsame Treffen.

Mit einem heimatlichen Gruß

Euer Tischbaas Gerd!"

 

An: 'Rayermann, Gerd-Michael'      Von: Lit                   

Gesendet: Do 28.02.2019 11:11h

Betreff: jeck geAWet:

Gerd-Baas Helau! Tischwirtschaftler Helau! März-Tischprogramm Helau!

Bevor jetzt sofort, 11:11 h, die Möhnen (ob mit oder vielleicht ohne "n" am Ende?) meinen Litplatz stürmen und Du Dich als rheinwasserwaschechter Karnevalflüsterer und Möhnenversteher (oder war's umgekehrt?, ich bin etwas verwirrt, weil um meine letzte Seidenkrawatte fürchtend) anderen Dingen als solchen jecken Antworten auf Deine werte Einladung wg. Märzprogramm  widmen darfst, rasch der Reihe nach geantwortet:

Vor allem und zu allererst können wir so froh wie erleichtert sein, in automatisch generierter Mail zu lesen, dass Martin wieder auf Dienstreise sein darf ("An: alle@tg-wirtschaft.de. AUTO: Dr. Martin C. ist auf Dienstreise und nicht im Büro oder per Mail erreichbar!"). Aber so bang wie verwirrt fragen wir auch: Wo, bitte, ist Ludger zur Zeit, ist sein Antwortautomat kaputt, hat er Reiseverbot oder ist er gar einfach nur AUTO Internet-unabgemeldet unterwegs?

  • Schade, dass der 05.03. zwischen Rosenmontag und Aschermittwoch ausfällt – Katerzustand sorgt oft für die beste (Nach-)Feierstimmung. Und Hoppeditz wär' auch gekommen. Daher nochmal: "Do wöss mer över haupt nit, wo mer hinjonn sullt!!"
  • Als Ersatz hatte ich mir schon den 12.03. „Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht … aktuell“ im Henkelsaal herausgesucht, Wissensauffrischung. Aber besser noch wäre, Du könntest Rainer für ein aktualisierendes Remake seines damaligen Vortrags zu diesem Thema in der Praxis von Thomas (der Kühn e Thomas von den vielen Thomassen, die wir am Tisch haben) gewinnen! Vielleicht könntest Du ihn nach dem Motto 'Für alle, die seit Rainers erstem Vortrag noch leben' für unseren Dienstag 02.04. und dann natürlich an anderem Ort überreden, statt routinemäßiger „Presseschau“ nebst im Eiltempo erledigten „Neuaufnahmen" im Henkelsaal. 
  • 13.03. mit Drink im Café Lennarz (sei diesmal frühzeitig da, damit nicht schon wieder diverse Flaschen Wein geordert sein werden, bevor Du den Drink und nur den Drink wirst angesagt haben können), Ausstellung ebendort und mit (im Wortsinn:) abrundendem Abendessen im „Kytaro“: Neugierig notiert.
  • Ich weiß nicht, ob ich einen weiteren Stiftungsfestabend (19.03.) mit wie im Vorjahr erwartbaren ca. 120 Ehrungen durch Nadeln, Pokale u.ä.m. im wiederum Rolly-Minutentakt überstehen werde; in meinem Alter muss man mit solchen Aufregern vorsichtig und dosiert umgehen. Nun, andererseits haben Dieter ... und Rainer ..., ganz klar, unsere Anwesenheit verdient. Jedoch ist für uns alle ca. 38 Tischwirtschaftler ja selbst der Vorstandstisch zu groß – außerdem kann man dort, im Wortsinn coram publico, nicht mal rumlästern. Hinzu kommt: Unser Tisch ist mit einem leibhaftigen Gesamt-Jonges-Baas, einem ebenso leibhaftigen Geamt-Jonges-Vize‑Baas, dem lebhaftigen Vorsitzenden des Jonges-Streitschlichtergremiums, dem würdhaftigen Jonges-Formalia-Notar und unserem vorbildhaften 3mal Helau! Tisch-Vorstands-Dreigestirn auch so schon so gut wie prominent, vulgo: herausragend vertreten! Also schaun mer mal...

‚ne Literat’ 

PS Nu aber los: „Upon the Ladies!“, wie die Briten karnevalistisch zu toasten pflegen - noch, denn nach dem Brexit geht's nur upon one lady, i.e. Th. May

Gehts noch?

Alle News anzeigen