Besondere Tisch–Ereignisse

Coronavirus 2.04  - Covid 19 und die Jonges
02.08.2020

Coronavirus 2.04 - Covid 19 und die Jonges

 
Hatten schon kürzlich einige Wirtschaftsfreunde nicht mehr 'die Füsse stillhalten' können und waren in einer Covid19-förderlichen Sitzanordnung kneipend  zusammengekommen (s.u. 07.07.20), hielt es nun auch den Gesamtverein am Dienstag nicht mehr zuhause. Nach 4-monatiger Unterbrechung jetzt also angekündigt distanzgerechtes Henkel-Beach am Robert-Lehr-Ufer: Im goldne Sonnesching an unserm schöne Rhing, HOPP!, machen sie ihr Ding:
 
                                         Vergrößerte Ansicht des angeklickten Bildes
                                         (Foto: Anne Orthen (orth) )
Betrachtet man das kleine Foto näher, scheinen die versammelten Jonges - interessanterweise überwiegend aus dem Kreis der Corona-Gefährdeten - hingegen die A H A-Grundregel zuhause gelassen zu haben: A wie Abstand: Man sitzt allen Gut-Vorsatz-Ankündigungen zum Trotz henkelsaalartig kuschelig, und statt H wie Hygiene/Händewaschen scheint man H wie Handshake (im Vordergrund) verstanden zu haben - von A wie Alltagsmasken ganz zu schweigen.
Immerhin zeigt der Baas hier (noch) eine gewisse altersgruppendistinkte Distanz - und der Teleprompter hilft gegen Flug-Aerosole. Auch hat Rolly den Desinfektionsspray griffbereit.
        
Mit seinem donnernden "N'abend, leewe Jonges! Lorem ipsum dolor sit amet!" schafft es der Baas für diesen besonderen Jonges-Moment, die Aerosole nebst darin gebundenen 19 Covids gen Rhein zu pusten. Wie sie so langsam darin versinken, hört man sie, gen Holland treibend, nahe Emmerich leise singen "Wär'n so gern in Düsseldorf geblieben, bei den Jonges in Düsseldorf am Rhein..." 
 
Auch unsere Tischgemeinschaft trifft sich - nun zum zweiten und, wie sich zeigen wird, zum letzten Mal seit Shutdown - zu diesmal neun Mutigen (+2) im  iergarten des 'Alten Bahnhof Oberkassel' am Belsenplatz. Dabei das typische obergärige GULASCH Alt. Nicht dabei hingegen AHA, "Abstand-Hygiene-Alltagsmaske", wie die WhatsApp-Fotos zeigen. 
Leute, Leute, es ist noch nicht vorbei!:
 
Aktuell rd. 20 Millionen bestätigte Infektionen und gut 700.000 Tote zählen die Gesundheitsbehörden weltweit. Das sind innerhalb von nur 4 Monaten (s.u. 03.04.2020) fast verzehnfachte Infektionen und gut ver13-fachte Tote! Rund die Hälfte entfällt auf lediglich drei Staaten:
USA                4.952.000 Infizierte,    161.000 Tote
Brasilien          3.012.000                   100.000
Indien             2.215.000                     45.000    [eher wohl deutlich mehr]
                    10.179.000                   306.000
zum Vergleich
Deutschland       217.000                       9.000          
 
 

 

 

 

 

 

Alle News anzeigen