Besondere Tisch–Ereignisse

Corona-Leugner, Corona-Lügen
29.01.2021

Corona-Leugner, Corona-Lügen

 

Unkommentiert aus der Aufzeichnung eines WDR-Selbstversuchs (Christian Hoch) dieser Tage auf einschlägigen Foren von Corona-Leugnern und -Hetzern:

"Impfen gegen Corona: Wie Lügen auf Telegram kursieren"

"Sie benutzen Spritzen, um uns zu ermorden.",

"FFP2 Masken sind Bullshit!"

"Hier ist Krieg!"

"Das Corona-Virus gibt es nicht!" 

Attila Hildmann, selbst ernannter "Verschwörungsprediger" und einer der führenden Köpfe der Szene. "Wie lange schaut die Mehrheit hier noch zu, wie Merkel die ganze Bevölkerung abschlachtet – auf Basis dieser Kommunisten-Lügen-Pandemie?" Und: "Es werden gerade die ersten Quarantäne-Straflager errichtet, Menschen werden in Deutschland degradiert zu Vieh."

Die rechtsextremen Ansichten von Hildmann finden offenbar Anklang.  Über 114.000 Follower hat der Account von Hildmann, seine Botschaften werden geteilt und verbreitet.

Wie kann es passieren, dass Menschen auf solche Äußerungen eingehen? "In Extremlagen wie bei einer Pandemie sind viele Menschen unsicher oder haben Angst. Die Verschwörer geben ihnen vermeintlich einfache Antworten, vielen gibt das Hoffnung. Sie haben etwas, woran sie glauben können. Das sind Leute, die glauben, sie hätten eine Erkenntnis, die andere nicht haben. Zum Beispiel die, dass das Coronavirus nicht existiert. Das hat nichts mehr mit Fakten zu tun, sondern ist eine reine Glaubenssache.", erklärt Rüdiger Reinhardt, Experte für Verschwörungserzählungen im Medizinbereich, und ergänzt "Besonders Menschen, die in einer Notlage stecken, sind dafür empfänglich. Sie fühlen sich endlich willkommen und verstanden und denken, dass sie neue Freunde gefunden haben."

 

Die Top-Drei der skurrilsten Impf-Lügen im Netz:

Lüge 1: Die Impfung macht Frauen unfruchtbar  

Lüge 2: Hersteller geben zu, dass Impfstoffe nicht wirken  

Lüge 3: Mit der Impfung soll die Menschheit ausgerottet werden  

Alle drei Behauptungen sind falsch und doch setzen sie sich in den Gruppen fest.

 

Es ist ziemlich bemerkenswert, wie heftig Emotionen und Fakten vermischt und vertauscht werden. Es ist schockierend, wie gut diese Gruppen vernetzt sind. Es gibt Gruppen mit hunderttausenden Mitgliedern, die auch nicht davor zurückschrecken, dort aufgestellte Behauptungen absolut unreflektiert weiterzuverbreiten."


 

Alle News anzeigen