Besondere Tisch–Ereignisse

Hohe Vereins-Ehrung für einen Tischfreund
24.11.2021

Hohe Vereins-Ehrung für einen Tischfreund

Franz-Josef Siepenkothen und Wolfgang Rolshoven Foto: LOKALBÜRO

 23.11.2021          Coronabedingt in der Stadtsparkasse Düsseldorf

Ehrenabend Düsseldorfer Jonges                                           Verleihung der Hermann-Raths-Medaille                               Preisträger Wolfgang Rolshoven

Aus der Laudatio von Jong Prof. U. Lehner:

"Glückwunsch an Sie, lieber Preisträger, lieber Baas, lieber Herr Rolshoven, zur Verleihung der Hermann-Raths-Medaille, Gratulation zu dieser Auszeichnung, die Ihre Verdienste für die Düsseldorfer Jonges zum Ausdruck bringt. Ich möchte hier feststellen, dass Wolfgang Rolshoven die in den Vereinsstatuten genannten Kriterien dieser Ehrung mehr als erfüllt: er hat die genannten Ziele in seine eigene private und berufliche Welt hinausgetragen, er hat die Jonges weit darüber hinaus in seiner Heimatstadt präsent gemacht und repräsentiert. Ich sollte besser sagen: Er hat sie repräsentiert und so präsent gemacht. Das führte auch zum gewaltigen Anstieg der Mitgliederzahl....

Es ist schade, dass die Ehrung Corona-bedingt nicht im Henkel-Saal stattfinden kann..."

(Näheres s. TOR 01/22, S. 14)

 

Die Hermann-Raths-Medaille in Silber ist die dritthöchste Auszeichnung des Heimatvereins (nach dem Willi-Weidenhaupt-Ring und der Großen Goldenen Jan-Wellem-Medaille) für Vereinsmitglieder. In Würdigung und bleibender Erinnerung an Hermann Raths, der von 1962 – 1982 Präsident des Heimatvereins war, wurde im Jahre 1983 diese Medaille von der Künstlerin Dr. Marianne Kiesselbach geschaffen. Diese Ehrung soll ausschließlich Heimatfreunden vorbehalten bleiben und ist im Wechsel mit der Jan-Wellem-Medaille jeweils am Abend für Ehrenmitglieder zu verleihen. Sie ist für Mitglieder unseres Heimatvereins gedacht, die durch ihre aktive Mitarbeit und durch besonderen selbstlosen Einsatz für die Düsseldorfer Jonges und damit im Sinne der Satzung ihres Heimatvereins herausragen und auch ihre Verbundenheit mit dem Heimatverein in ihre eigene private und berufliche Welt hinaustragen und damit für den Heimatverein ein Führungsbild in unserer Stadt abgeben.

Alle News anzeigen