Besondere Tisch–Ereignisse

XV/IX/MMXX    VENI VIDI VICI
15.09.2020

XV/IX/MMXX VENI VIDI VICI

                           "VENI VIDI VICI"

Duessellavici Pueri , congratulate et jubilate! Lupambulus Rolsfundi IMP Duessellavici puerorum et IMP honoris causa Tabulae Oeconomicae hodie singularem diem natalem habet!

 

Imperator vicarius Sebastianus Luglio invitavit festum diei natalis Lubambuli celebrare (fratres Grimm traduxerunt 'Wolfgang' = Lupambulus):

Dictum: Ut desint cognitiones tamen est laudanda ardor animi! (similis P. Ovidius, Epistulae)

Datum: XV September MMXX, hora solis occasa, tardissime hora vespertina (viginti horas)

Locus: "Litus Circulus", dirittissima in litore fluminis Rhenus, Covid-IXX causa  in aere aperto.

 

Arrivati sunt ad sollemnitatem illustram:

° plus quam CCC hospites, etiam feminae (!) in numero limitato,

° XXX hospites honoris causa,

° II laudatores.

Et tutti delectati sunt, recitantes (simile Horatius, Epodoi II)

'Beatus ille qui procul negotiis

voluptatem privatam pueribus exercet suis ...

forumque vitat et superba civium

potentiorum limina!'

"Non est verum!" Lupambulus corrigit, "Duesellavici pueros praesidere non solo voluptas privata est! In contrario! Forumque non vito, denique persona publica sum!"

 

Vesperi Lupambulus, in spirito sereno et cum gesto magnifico, Duessellavici pueros mittit celebrare suam diem natalem in questa locatione 'Litus Circulus', cum musica et 'senex' bibentes ('Alt', aequale birra rhenania quasi 'Met' germanicum), cum vino et vinspirito. Pedes in arenae, capites contra legem propior!

Contra legem? Equidem, quia dubie est celebrare sub signo Coronae maladiae cum plus quam CCC hospitibus! "Audaciter aut vanus?" cohortae maior LX anni et/aut ex gravi morbo convalescendi interrogant: "Sumus novi morituri?" "Non", dixit Francus tabulae oeconomicae, "Duesellavici pueri viri Covit-IXX immunes sunt!" "Immunes? Per Iuve et tuttos deos in Olympo! Solo dei immunes sunt! Quidquid id est timemus Rhenanos, et dona ferentes!" (simile vide Aeneiis II, IL).

Obiter dona, tutta quam mos est: Sermones, epistulae publicae in diurnis quam "Perceptor virorum"/RP, flasci vini, dona diversa, quorum unum est bellissimum: Donator Iacobus Tillyus, constructor carrorum carnevalis, ferit unam imaginem tipicam sui, tituli "VENI VIDI VICI", elevans puerem natalis Lupambulus ad altitudinem et gloriam G. I. Caesaris (qui dictus questa verba in anno IIIL a.Chr.  post suam victoriam superbam):

                                                                  

Haec imago Iac. Tillyi monstrat Lupambulum Caesarem IMP Duesselavici puerorum quasi Triumphator altobirotae vehens non in Via Appia Romae, sed in tapeto rosso Duessellavici (vide "IANUA", X/MMXX, pag. XII), cum sceptro in mano dextro, cum turri castri in altero mano et in capite petasum altum loco laureae.

Hoc praemisit tutti hospites jubilant "ad multos annos, Lupambulus Caesar Imperator Duessellavici puerorum! Vivat, Crescat, Floreat, o Lupambule!"

 

Hic reportat sine ira et studio Lit(eratus tabulae oeconomicae), quis timide aberat ab festo diei natalis, modo per momentum temporis procul spectaculum observans .

Sine ira et studio? Dimide, nam ira et studium remanent, uterque appellantes:

                                                Virus Covid-IXX

                                                    non iocatur!

Non cum Duesselavici pueribus, non cum ceteris omnibus! Non cum importantibus et non cum non importantibus/levibus! Non cum iuvenibus senibusque! Non cum hominibus feminisque!

Salvete! Et manete sani!      *)  **)

 

*) Ein paar Vokabeln statt nachzuschlagen (in der Reihenfolge des Erscheinens):                                 Lupambulus Wolfgang; Rolsfundi vom Rolshof; puer Jong (Duessellavici pueres mithin Düsseldorfer Jonges); diurnum Zeitung; perceptor virorum Männerversteher: cognitiones Einsichten, Einsehen; ardor animi Frohsinn; solis occasa Sonnenuntergang; litus Strand, Ufer; "Litus Circulus" Beachclub; sollemnitas Festlichkeit; voluptas privata Privatvergnügen; potentius der Mächtige; liminum Palast; senex der Alte, hier: das Alt; arena Sand; propior näher beieinander; dubie zweifelhaft; equidem allerdings, in der Tat; ex gravi morbo convalescendi von schwerer Krankheit genesen, neudeutsch Krankheitsvorbelastete; obiter übrigens, á propos; carrus Karre, Wagen - carrus carnevalis Mottowagen; petasus altus Zylinderhut; laurea Lorbeerkranz; hoc praemisis dies vorausgeschickt; per momentum temporis für ein paar Minuten; dimidus nicht ganz; uterque beide, jeder von zweien.

Was, bitte, soll denn dieser Lateinquatsch??

Nun ja, braucht man nicht, sorry! Doch das Anheben auf luftige caesarische Höhen, Tillys heraldisches "VENI VIDI VICI" Flatterband als Bildüberschrift haben halt Lits, nein nicht G-, aber immerhin L-Punkt getroffen. Kommtnichtwiedervor!! (Für alle Fälle Übersetzung s. ganz unten**))                                                                                                

Am 28.12.2020 um 14:10 schrieb hans-uwe@stiebale.com:

"Lieber Herr Tilly,

anläßlich des Geburtstags ... von Rolly W. Rolshoven, angeregt durch Ihre Zeichnung „VENI  VIDI  VICI“ zum selben Anlass, hatte ich Rolly diesen lateinischen Geburtstagsgruß ... geschickt."

Am 30.12.2020 antwortet Jacques Tilly <tilly@grossplastiken.de>

"Hallo Hans-Uwe, das war ja mal eine originelle Mail. Leider habe ich nur das kleine Latinum, aber ich habe mich durchgekämpft.

Viele Grüße, Iacobus Tillyus

Jacques Tilly
Großplastiken"

 

 

Für den weniger L-affinen Leser (soweit überhaupt bis hierher vorgedrungen):

Jonges-Vizebaas Sebastian Juli lädt zur großen Freiluftsause am 15. September im "Beachclub" direkt am Rheinufer ein: Wie zufällig fallen Jonges-Dienstag und Rollys Geburtstag auf einen Tag, so dass es sich gut schickte, dass wenige Dienstage vorher der Beachclub als hygienisch zugelassener Veranstaltungsort getestet werden konnte. Wäre ja zu schade gewesen, wenn Corona das eigentlich für den Henkelsaal geplante Große Geburtstagsdefilee ganz hätte ausfallen lassen.

Der Geburtstagsempfang '75R-Pomp&Circumstances' findet also statt - bei Kaiserwetter mit den Füßen im Sand und den Köpfen allzu nahe beieinander, "über 300 Jonges sind gekommen", 30 Ehrengäste coronabedingt ohne Vertreter der nach den D.J. nächstgrößten europäischen Heimatvereine, 2 Lobredner. Und sogar eine "Frauenmannschaft", denn Rolly ist ja nicht nur "Männerversteher (Rhein. Post)", sondern auch "Frauenversteher" (Das Tor), wie Klaus H. per Wirtschafts-Tisch-WhatsApp bestätigt: "Es läuft bei Rolly auch im neuen Lebensjahr".

Alle angekündigten Corona-Vorkehrungen sind vom Veranstalter getroffen; man muss sich nur an sie halten, an A-H-A & Co/Alkohol Heilt Abstandsverstöße).

Rolly wird hochgeehrt insbesondere durch seinen guten Freund OB Thomas Geisel - das alles zu zitieren, sprengte hier den Rahmen, doch ist's im einzelnen nachzulesen in der Lokalpresse und ausführlich auf 3 buntbebilderten Seiten in der Geburtstagsfestschrift TOR/Oktober 2020. Aktuell auch in/auf der WhatsApp unseres Tisches, von Rolly gut 'bespeist' mit eben diesen Presseartikeln, mit einer Zusammenfassung des Begängnisses in Form eines launigen Kurzfilms des TOR-Redaktionsteams und mit, nachgeschoben, einem kurzen Filmspot erneuter Glückwünsche des OB sinnig unter Gaslaterne.
 
Auwei: Dieser Spot entfacht eine WhatsApp-Kontroverse unter einigen Wirtschaftsjonges: Unakzeptable Wahlreklame für die Stichwahl ist es für die einen, ganz normaler Freundesgruß für die anderen. Oder einfach nur ein wenig zuviel des Guten (quousque tandem, superior magister civium, abutere patientia nostra?, hätte Cicero (Catilinaria I) wohl hierzu und überhaupt eingeworfen, hätte er heute kommen können, und dabei auch den Baas mit seinem strengen Blick gestreift)?
Unter Wahlreklame fällt ziemlich sicher der ganzseitige TOR-Artikel, S. 29 im Oktober- (statt besser November)heft, "In Düsseldorf spricht jeder Zweite komisch, Liebeserklärung von OB Geisel an Düsseldorf und seine Anerkennung der Arbeit der Jonges in Buchform" - Artikel offenbar kurz vor Drucklegung noch rasch rechtzeitig vor der Stichwahl eingefügt (denn: Seitenbezifferung etwas durcheinander, Ausgabe später erneut verschickt).
Nachtrag: Alles nicht so schlimm, beide Wahlhilfen haben nichts genützt, der OB Geisel ist nun ex-OB.
 
Demselben TOR (S. 12) verdanken wir auch die Kenntnis von des Karneval-Wagenbauers Jacques Tilly Geburtstagsillustration "Radelnder Rolly - mit allem, was ihm lieb ist": Unter dem heraldischen Banner "VENI, VIDI, VICI" (G.J. Caesar, 47 v. Chr.) stellt er uns Caesar Lupambulus (so übersetzten die Brüder Grimm 'Wolfgang') auf dem 19. Jh.-Hochrad über Roms Via Sacra, äh, Düsseldorfs roten Teppich Triumph radelnd vor, mit Szepter in der einen, dem Schloßturm in der anderen Hand und einem den Lorbeerkranz ersetzenden hohen Biedermeier-Zylinder auf dem Kopf.  Es war von Tilly sicher auch gedacht als sein Vorschlag einer tollen 1-Mann-Gruppe für den nächsten Rosenmontagszug, der ja Corona-bedingt auf Mottowägen verzichten muss.
 
Rollys großer Tag ist erst lange nach Mitternacht vorbei, informiert uns Jörg Q. Whatsappig.
 
Aufgeatmet werden kann allerdings erst nach ein paar Tagen, wenn sicher ist, dass keine 'Coronaschleuder' dabei war. Denn wie so etwas von jetzt auf gleich aus dem gesundheitlichen Ruder laufen kann, zeigen schlechte Beispiele von Hochzeitsfeiern in Hamm und anderswo; trauriger noch beschreibt es die Süddeutsche Zeitung: Von einer US-Hochzeitsfeier geht eine Ansteckung aus, die zu ca. 130 Infizierten führt und 4 Toten - zynische Pointe: Keiner der Toten war Gast auf der Feier. (Bei der TG Wirtschaft gab es anschließend, soweit bekannt, nur einen positiv Getesteten unter den Gästen, zum Glück mit harmlosen Verlauf).
 
 

 

 

 

 

 

**)

XV/IX/MMXX VENI VIDI VICI  15.09.2020  Ich kam, ich schaute, ich siegte

Allein Latein ist die adäquate Sprache anlässlich des Geburtstags von Wolfgang Rolshoven (75 oder 57 Jahre?), der kam, schaute und siegte.

                                                   "VENI VIDI VICI"              (Jacques Tilly, der das Bild vom Hochfahrrad schuf)

Düsseldorfer Jonges, gratuliert und jubiliert! Wolfgang Rolshoven, BAAS der Düsseldorfer Jonges und Ehrentischbaas der TG Wirtschaft, hat heute seinen einzigartigen Geburtstag!

Vizebaas Sebastian Juli hat eingeladen, Wolfgangs Geburtstagsfest zu feiern (die Brüder Grimm haben Wolfgang mit Lupambulus übersetzt):                                                         

Motto: Wenn auch die bessere Einsicht fehlt, so ist doch der Frohsinn zu loben! (ähnlich Ovid in den Episteln);  Datum: 15. September 2020, zur Stunde des Sonnenuntergangs, spätestens zur Abendstunde (20 Uhr);         Ort: „Beach Club“, ganz direkt am Flussufer des Rheins, aus Covid-19- Gründen unter freiem Himmel.

 

Gekommen sind zur illustren Feierlichkeit:

° mehr als 300 Gäste, auch Frauen (!) in begrenzter Zahl

° 30 Ehrengäste

° 2 Lobredner.

Und alle sind entzückt, dabei ein Lied singend (nach Horaz, Epodoi II)

„Glücklich jener, der fern von öffentlichen Pflichten

Sein Privatvergnügen mit seinen Jonges begehen kann ...,

Das Forum ebenso meidet wie die herrlichen Paläste

Der mächtigen Bürger!“

„Das ist falsch!“ berichtigt Wolfgang, „den Düsseldorfer Jonges vorzustehen, ist nicht nur Privatvergnügen! Im Gegenteil! Und das Forum, den öffentlichen Auftritt,  meide ich nicht, denn ich bin eine öffentliche Person!“

Abends läßt Wolfgang, heiter und großzügig, die Düsseldorfer Jonges seinen Geburtstag in jener Location “Beach Club” begehen, mit Musik und Alt trinkend (Alt gleich rheinisches Bier, quasi wie das germanische Met), mit Wein und Spirituosen. Die Füße im Sand, die Köpfe gegen die Vorschriften zu nah aneinander. 

Gegen die Vorschriften? Genau, weil es dubios ist, in Zeiten der Corona-Pandemie mit mehr als 300 Gästen zu feiern! „Wagemutig oder eitel?“ fragen die Kohorten der über 60-jährigen und /oder der von schwerer Krankheit Geheilten: „Sind wir die neuen Todgeweihten?“ „Nein“, sagt Frank vom Tisch Wirtschaft, „Düsseldorfer Jonges sind gegen Covit-19 immun!““Immun? Bei Jupiter und allen Göttern im Olymp! Nur die Götter sind immun! Was immer es ist, wir fürchten die Rheinländer, auch wenn sie Geschenke bringen!“ (ähnlich siehe Aeneis II, 40).

A propos Geschenke, alles so, wie es Sitte ist: Ansprachen, Zeitungsartikel wie „Männerversteher“/RP, Weinflaschen, diverse Geschenke, von denen dies das schönste ist: Schenker Jacques Tilly, Erbauer der Karnevalsmottowagen, schuf ein für ihn typisches Bild mit dem Titel                                                            .                                                    „VENI VIDI VICI“                                                                                     das Geburtstagskind Wolfgang damit auf Höhe und Ruhmesstufe von G.J. Caesar erhöhend (der diese Worte im Jahre 47a.Chr. nach seinem gloriosen Sieg gesagt hat).

Dieses Bild von Jacques Tilly zeigt Wolfgang Caesar BAAS der Düsseldorfer Jonges, der wie ein (römischer, auf die Via Appia einbiegender) Triumphator zwar nicht auf der Via Appia Roms, aber auf dem Roten Teppich Düsseldorfs auf einem Hochrad daherkommt (siehe „TOR“, 10/2020, S. 12), mit dem Szepter in der rechten Hand, mit dem Schloßturm in der anderen Hand und auf dem Kopf einen hohen Zylinder anstelle des Lorbeerkranzes.

 

Dies alles vorausgeschickt, jubeln alle Gäste „Auf viele weitere Jahre, Wolfgang Caesar Baas der Düsseldorfer Jonges! Lebe, wachse und gedeihe, oh Wolfgang!“

 

Dies berichtet Lit(erat der TG Wirtschaft) ohne Zorn und Eifer (neutral), der furchtsam dem Geburtstagsfest fern blieb, nur für ein paar Minuten das Spektakel von ferne beobachtend.

Ohne Zorn und Eifer, neutral? Nicht ganz, denn Zorn und Eifer sind geblieben, die beide verkünden:                                                                                                                             

                                               „ Das  Virus Covid-19

                                                    scherzt nicht“

Nicht mit den Düsseldorfer Jonges, nicht mit allen anderen! Nicht mit den Wichtigen und nicht mit den Unwichtigen! Nicht mit den Jungen und nicht mit den Alten! Nicht mit den Männern und nicht mit den Frauen!

 

Lebet hoch! Und bleibt gesund!

Alle News anzeigen